Markierung für Rechnungstellung von Timern

Scrollt man im Konfigurationsmenü tiefer erscheint unter dem Punkt 8 die Auswahl “Auf Rechnung”:

Wird die Option “Auf Rechnung” (1) gewählt, werden alle zukünftigen Einträge zu diesem Timer-Typ mit einer Rechnungsadresse hinterlegt. Diese Adresse kann auch aus dem Adressbuch des iPhones ausgewählt werden. Es wird die Besteuerung mit 2 Steuern gleichzeitig unterstützt (3). In USA gibt es z.B. Eine State- und eine Government-Tax. Im obigen Fall ist der deutsche Mehrwertsteuersatz von 19% für die Dienstleistung ausgewählt. Im Config-Menü können die Steuersätze variiert werden.

Es macht Sinn, bei Projektarbeit pro Auftraggeber einen Typ von Timer mit einer eigenen Rechnungsadresse zu erstellen. Dessen ungeachtet kann auch für einen einzelnen Zeiteintrag eine eigene Rechnungsadresse definiert werden oder auch ein Rechnung unterbleiben.

Nur Rechnungen mit dem Vermerk “auf Rechnung” werden im Rechnungsmenü angeboten, wenn es später darum geht die Rechnung zu erstellen.

Im Zeiterfassungsmenü erkennt man an dem “€”-Symbol, dass dieser Eintrag berechnet wird. Fehlt das “€” Symbol, ist dieser Eintrag nicht für eine Rechnungsstellung vorgesehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.